Künz bietet innovative und leistungsfähige Lösungen für den Containerumschlag im intermodalen Betrieb, Schiene – Straße – Wasser, automatische Stapelkrane für Hafenterminals und Spreader aus eigener Produktion.
Die Qualität des Umschlags ist für unsere Kunden ein Maßstab und Erfolgsgrundlage zugleich.

Unzählige Künz-Erfolgsprojekte für intermodale Terminals machen Künz zum Marktführer in Europa und Nordamerika. 

Rasche Abwicklung, hohe Verfügbarkeit, geringe Kosten, Schadensfreiheit an Behältern und Ladegut sowie hohe Sicherheit - insbesondere bei der Handhabung von Gefahrengut - sind ausschlaggebend für die Konzeption der Krane. 

Containerkrananlagen von Künz arbeiten Tag für Tag absolut zuverlässig. Damit das auch in Zukunft so bleibt, setzt Künz gleichermaßen konsequent auf höchste Produkt- und Servicequalität sowie auf das hohe Niveau der Ingenieursleistungen. Künz entwickelt, konstruiert und fertigt sämtliche Kernkomponenten wie Hubwerk, das patentierte Fahrwerk, Spreader, etc. selbst, was ein Maximum an Sicherheit und Wirtschaftlichkeit für die Kunden gewährleistet.

Intermodale Bahnkrane

Künz sorgt für reibungslosen Hinterlandanschluss. 

Die Containerkrane sind als Zweiträgerbrücken ausgeführt. Die tragende Stahlkonstruktion der Portalbrücke besteht aus der Pendelstütze, der Feststütze und den Brückenträgern. Die Hubseileinscherung des Containerhubwerkes erfolgt in allen Richtungen seilschachtartig und erlaubt somit pendelfreie Fahrbewegungen.

Patentierte Technologie von Künz - Drehfahrwerk:

Die Spurkränze von Kranlaufrädern unterliegen einem natürlichen Verschleiß und bestimmen im Regelfall die Lebensdauer des Rades. Der Verschleiß wird hauptsächlich durch das Schräglaufen des Kranes verursacht. Zudem können Toleranzen und Wärmeeinflüsse zum frühzeitigen Verschleiß wesentlich beitragen.

Die patentierte Künz Lösung ermöglicht ein Drehen des Fahrwerkes um eine vertikale Achse. Die Horizontalkräfte werden somit minimiert, das Fahrwerk läuft spurneutral. Seitlich angebrachte Stabilisatoren sorgen für eine optimale Kraftübertragung. Die patentierte Künz Lösung ermöglicht eine nachhaltige Verbesserung des Verschleißverhaltens von Laufrädern und somit eine wesentliche Erhöhung der Laufradlebensdauer.

Reduntante Systeme ermöglichen hohe Verfügbarkeit der Krananlagen. 

Ein Künz-eigenes Kranmanagementsystem (CMS) mit integrierter Fernwartung gewährleistet optimale Unterstützung für Wartung und Betrieb.   

Effizienter Umschlag ist mit Künz somit garantiert.

Intermodale Hafenkrane

Künz sorgt für reibungslosen Hinterlandanschluss.

Die Containerkrane sind als steife Einträger- oder Zweiträgerbrücken ausgeführt und ermöglichen große Spurweiten und Auskragungen. Die tragende Stahlkonstruktion der Portalbrücke besteht aus der Pendelstütze, der Feststütze und den Brückenträgern. Die Hubseileinscherung des Containerhubwerkes erfolgt in allen Richtungen seilschachtartig und erlaubt somit pendelfreie Fahrbewegungen.

Patentierte Technologie von Künz - Drehfahrwerk:

Die Spurkränze von Kranlaufrädern unterliegen einem natürlichen Verschleiß und bestimmen im Regelfall die Lebensdauer des Rades. Der Verschleiß wird hauptsächlich durch das Schräglaufen des Kranes verursacht. Zudem können Toleranzen und Wärmeeinflüsse zum frühzeitigen Verschleiß wesentlich beitragen.

Die patentierte Künz Lösung ermöglicht ein Drehen des Fahrwerkes um eine vertikale Achse. Die Horizontalkräfte werden somit minimiert, das Fahrwerk läuft spurneutral. Seitlich angebrachte Stabilisatoren sorgen für eine optimale Kraftübertragung. Die patentierte Künz Lösung ermöglicht eine nachhaltige Verbesserung des Verschleißverhaltens von Laufrädern und somit eine wesentliche Erhöhung der Laufradlebensdauer.

Reduntante Systeme ermöglichen hohe Verfügbarkeit der Krananlagen.

Ein Künz-eigenes Kranmanagementsystem (CMS) mit integrierter Fernwartung gewährleistet optimale Unterstützung für Wartung und Betrieb.

Schallschutzpakete für leisen Nachtbetrieb wurden erfolgreich umgesetzt.

Effizienter Umschlag ist mit Künz somit garantiert.

Automatische Stapelkrane

Ausgereifte Künz Konzepte für vollautomatischen Betrieb sowie präventive Wartung gewährleisten reibungslosen Betrieb im Stapellager.

Spreader aus eigener Produktion

Künz ist einer der wenigen Anbieter von Containerkranen, der eigene Spreader produziert. Die Vorteile dieses Komplettangebots liegen auf der Hand: Containerkran und Spreader von Künz ergeben ein perfekt aufeinander abgestimmtes Gesamtpaket. Der Spreader ist elektrotechnisch voll in den Kran integriert.
Das Kranmanagementsystem greift voll auf den Spreader zu. Mechanische und elektrische Integration des Spreaders speziell bei einem hohen Anteil an Greifzangenbetrieb ergibt ein absolutes Plus an Sicherheit.


Technische Details zu den Künz Spreadern:

Hubsysteme:

  • Twistlocks/Drehzapfen
  • Lastösen
  • Greifzangen

Teleskopiersystem

  • Mittels hydraulischem Zylinder gewährleistet
  • Positionen: 20 ft – 30 ft – 40 ft (DIN ISO 668) mechanisch verriegelt

Einsatzmöglichkeiten:

  • Umschlag von 20 – 30 – 40 ft (DIN ISO 668)
  • Binnencontainer
  • Behälter mit oberen Eckbeschlägen
  • Wechselbehälter
  • Sattelauflieger
  • Container
  • Flats